Über uns / über das Büro

Wieso haben wir keine anständige Website?

Wir machen keine Werbung und publizieren nichts. Das ist so gewollt. Damit erhalten wir uns die Freiheit, das zu machen, worauf wir Lust haben. Da wir niemandem etwas schuldig bleiben und auch niemand bei uns in der Schuld steht, können wir uns laufend neu festlegen.

Wir freuen uns, wenn interessante Architektur publiziert wird, auch wenn wir immer wieder von Publikationen aller möglichen Unternehmungen, die jetzt auch noch was für Architekten machen, überschwemmt werden.

Wir sind stolz auf unsere Kollegen. Wenn wir uns mit unserer Arbeit beschäftigen, stellen sich eigentlich kaum architektonische Fragen. Unser Blog gibt einen kleinen Eindruck davon, und wir unterhalten den Blog auch nur, wenn wir gerade dazu kommen.

Als Einstein auf Sigfried Giedions 'Space Time Architecture' angesprochen wurde, hat er den Titel lächerlich gefunden – er, der Entdecker der Relativitätstheorie. Es wäre aber ok, wenn man hin und wieder an einander vorbei redet, sofern man sich fremden Themen nicht verschliesst.

Impressum

Architekturfotografie:
Beat Bühler Fotografie, Zürich

Visualisierungen:
Stefano D'Amato, Total Real, Nightnurse

Erstellung der Website:
Manuel Meister

Geschäftsleitung

Das obige Bild ist etwa 10 Jahre alt. Wir sehen inzwischen noch besser aus.

Annick Hess

Curriculum Vitae

Ausbildung

JahrTätigkeit
2018Orientreise nach Ägypten
2017Orientreise in den Iran
2001Studienaufenthalt in Brasilien, Begegnung mit Paolo Mendes Da Rocha
2000Studienaufenthalt in Japan
1999Diplom an der ETH Zürich als Architekt, Professuren: Renzo Vallebouna, Frank Gehry, Daniel Libeskind, Wolfgang Schett und Herbert Kramel
1994-1999Praktika Schwarz & Meyer Architekten, Zürich

OMA / Rem Koolhaas, Rotterdam, NL

MVRDV, Rotterdam NL
1997 Austauschsemester an der EPFL, Professur: Elia Zengehlis
Studienaufenthalt in Hong Kong und auf Java / Indonesien
1992Matura Typ C am Gymnasium Rämibühl, Zürich

Erfahrung

JahrTätigkeit
ab 2015Erste Projekte im Ausland (Kroatien, Dänemark, Iran, Irland)
ab 2010Vortragstätigkeit
ab 2008Organisation von Kunst am Bau-Wettbewerben bei verschiedenen Projekten
ab 2006Entwicklung eigener Investorenprojekte
Jurytatigkeit
ab 2003Zusammenarbeit / Arbeitsgemeinschaften mit verschiedenen Büros, darunter: Thomas Meyer Architekten, Zürich; Stokar & Partner AG, Basel; Huggenbergerfries Architekten, Zürich; Wachtl Architekten, Zürich
2001Gründung eigenes Büro Maier Hess Architekten GmbH, Zürich
Organisation der Ausstellung Lina Bo Bardi im Museum für Gestaltung, Zürich
1997-1998Anstellung am Lehrstuhl Prof. Angelil, ETHZ
1995-1999Freelance-Tätigkeit für verschiedene Architekturbüros in Zürich zur Finanzierung des eigenen Studiums, unter anderem für Dubach Holzinger Architekten, Bächi Steiner Architekten, Camenzind Gräfensteiner Architekten, Claude Paillard

Alexander Maier

Curriculum Vitae

Ausbildung

JahrTätigkeit
2018Orientreise nach Ägypten
2017Orientreise in den Iran
2001Studienaufenthalt in Brasilien, Begegnung mit Paolo Mendes Da Rocha
2000Studienaufenthalt in Japan
1999Diplom an der ETH Zürich als Architekt, Professuren: Renzo Vallebouna, Frank Gehry, Daniel Libeskind, Wolfgang Schett und Herbert Kramel
1994-1999Praktika Schwarz & Meyer Architekten, Zürich

OMA / Rem Koolhaas, Rotterdam, NL

MVRDV, Rotterdam NL
1997 Austauschsemester an der EPFL, Professur: Elia Zengehlis
Studienaufenthalt in Hong Kong und auf Java / Indonesien
1992Matura Typ C am Gymnasium Rämibühl, Zürich

Erfahrung

JahrTätigkeit
ab 2015Erste Projekte im Ausland (Kroatien, Dänemark, Iran, Irland)
ab 2010Vortragstätigkeit
ab 2008Organisation von Kunst am Bau-Wettbewerben bei verschiedenen Projekten
ab 2006Entwicklung eigener Investorenprojekte
Jurytatigkeit
ab 2003Zusammenarbeit / Arbeitsgemeinschaften mit verschiedenen Büros, darunter: Thomas Meyer Architekten, Zürich; Stokar & Partner AG, Basel; Huggenbergerfries Architekten, Zürich; Wachtl Architekten, Zürich
2001Gründung eigenes Büro Maier Hess Architekten GmbH, Zürich
Organisation der Ausstellung Lina Bo Bardi im Museum für Gestaltung, Zürich
1997-1998Anstellung am Lehrstuhl Prof. Angelil, ETHZ
1995-1999Freelance-Tätigkeit für verschiedene Architekturbüros in Zürich zur Finanzierung des eigenen Studiums, unter anderem für Dubach Holzinger Architekten, Bächi Steiner Architekten, Camenzind Gräfensteiner Architekten, Claude Paillard